UVE Ausweichbahnhöfe Steirische Ostbahn

Auftraggeber: ÖBB Infrastruktur AG

Projektzeitraum: 2009

Projektpartner: Rinderer & Partner Ziviltechniker KG

Ansprechpartner: Dieter Fleck

Im Rahmen dieses Projektes wurden drei Ausweichbahnhöfe und eine Personenhaltestelle für die Ermöglichung des Steirertaktes auf der Steirischen Ostbahn geplant und inzwischen auch errichtet.

Unsere Arbeitsschwerpunkte stellten die UVE-Koordination, die Bearbeitung unterschiedlicher UVE-Fachbereiche sowie die UVP-Prozessbegleitung dar.

Die besonderen Herausforderungen bei diesem Projekt lagen vor allem bei den terminlichen Vorgaben: Die UVE musste in knapp 4 Monaten erstellt und das UVP-Verfahren in 6 Monaten abschlossen werden, damit der Steirertakt auf der Steirischen Ostbahn plangemäß im Dezember 2010 realisiert werden konnte.

Im Rahmen dieses Projektes wurden drei Ausweichbahnhöfe und eine Personenhaltestelle für die Ermöglichung des Steirertaktes auf der Steirischen Ostbahn geplant und inzwischen auch errichtet.

Unsere Arbeitsschwerpunkte stellten die UVE-Koordination, die Bearbeitung unterschiedlicher UVE-Fachbereiche sowie die UVP-Prozessbegleitung dar.

Die besonderen Herausforderungen bei diesem Projekt lagen vor allem bei den termin

Die besonderen Herausforderungen bei diesem Projekt lagen vor allem bei den terminlichen Vorgaben: Die UVE musste in knapp 4 Monaten erstellt und das UVP-Verfahren in 6 Monaten abschlossen werden, damit der Steirertakt auf der Steirischen Ostbahn plangemäß im Dezember 2010 realisiert werden konnte.

lichen Vorgaben: Die UVE musste in knapp 4 Monaten erstellt und das UVP-Verfahren in 6 Monaten abschlossen werden, damit der Steirertakt auf der Steirischen Ostbahn plangemäß im Dezember 2010 realisiert werden konnte.