Mobilitätskonzept Villach 2035 vorgestellt

Nach mehr als 1-jähriger intensiver Arbeit durch das Büro PLANUM wurde am 22. Juni 2017 das Mobilitätskonzept Villach 2035 einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Ergebnisse sind auch in einer Planungsausstellung im Rathaus Villach zu sehen. Die Bearbeitung erfolgte in laufender Abstimmung mit einer projektbegleitenden Expertengruppe und unter Einbeziehung der benachbarten Gemeinden.

(Den Bericht dazu finden Sie hier)

Die Priorität bei der Umsetzung werden das City Bike Villach, die Multimodalität, die Elektro-Mobilität und die Neukonzeption des Öffentlichen Stadtverkehrs in Abstimmung mit dem Regionalverkehr haben.

Die 3 Expertenworkshops und 2 Bürgerinformationsveranstaltungen wurden von PRISMA Solutions moderiert.

Alpine Schutzhütten – ein Porträt

Schon im Rahmen einiger unserer Projekte wies unser Mitarbeiter Dieter Fleck auf die kulturelle und touristische Bedeutung der Schutzhütten für den alpinen Raum hin. Es ist daher nur logisch und konsequent, dass er – zusammen mit seinem Bergfreund Gerhard K. Lieb, Professor auf der Universität Graz – die Schutzhütten der ÖAV-Sektion Graz St.G.V. in der der aktuellen Ausgabe der Alpenverein Graz Nachrichten 2/2017 ausführlich porträtiert (übrigens: Die Rezension über die beiden Bände „Hoch Hinaus!“ stammte ebenfalls aus seiner Feder).

a
Die „Alpenverein Graz Nachrichten 2/2017“ finden Sie hier.